Tag 146 – Tag 150 / KM 3660 – KM 3776 / PCT-Meile 2390 – 2462 /Von Snoqualmie Pass nach Skykomish / Bratwurst und Sauerkraut

Ich träume: Mein Sohn steht überraschend in Stehekin auf dem Campground und will mit mir die letzten 100 Meilen bis zum Obelisken an der kanadischen Grenze hiken. Ich bin zuerst sprachlos, vor Freude, dann sehe ich seinen 45 l Rucksack – so gross wie Stefanies als sie im Trail Angel Haus in San Diego ankam und zum Glück in der Hikerbox einen 57 l Rucksack fand.

Mom: Hast du ein Zelt?

Sohn: Ich schlafe in deinem, ist doch für zwei Personen. (Zur Info: Mein Sohn ist 196 cm gross!)

Mom: Und einen Kocher?

Sohn: Nehmen wir beide deinen.

Mom: Einen Topf?

Sohn: Du hast doch einen.

Mom: Schlafsack?

Sohn: Habe die alte braune Fleecedecke eingepackt und einen Jogginganzug.

Mom: Die Kaskadenkette ist steil, wo sind deine Wanderstöcke?

Sohn: Ach, überbewertet.

Ich bekomme eine Krise. Nach Filter, Trinksystem, Sonnencreme, Mikrospikes, Foodbag frage ich erst gar nicht. Wir starten und zwei Minuten später fällt Schnee …..

Tag 146, um 6 koche ich Kaffee im Alpine Club in Snoqualmie Pass und beschliesse, bereits hier einen Zero Day einzulegen. Die drei Franzosen und meine Little Gang stimmen sofort zu. Ich informiere Eva, sie antwortet wie gern sie sich zu mir kuscheln und quatschen würde – JETZT – natürlich mit heisser Schokolade, die ich ihr ans Bett bringe. Dann esse ich einen Honey Bun – die hat Mike entdeckt, sind wie grosse Donuts, nur flacher. Viel Zucker und voll klebrig. Dann gehe ich wieder ins Bett. Gegen Mittag macht Anne Spiegeleier, dazu gibt es Bacon und Würstchen. Danach gehe ich wieder ins Bett. Am Abend zeigt meine Garmin an, dass ich keine Meile gelaufen bin. Herrlich. Mike hatte wie gestern Eis und Bier, er geht zeitig ins Bett. Ich weiss, morgen wird er krank sein.

IMG_9411
Mike, Adam & Optimistic Turtle

Am nächsten Morgen, Tag 147, müssen wir um 9 das Haus verlassen, Mike wusste dies nicht. Als ich ihn wecken gehe will er sich gerade wieder einkuscheln und noch einen Tag bleiben. Nun muss er raus und ist sehr langsam. Wir schaffen an diesem Tag 15 Meilen, der Trail führt ständig hoch und fies über Steine & Felsen. Ich warte immer wieder auf Mike, gemeinsam schauen wir wie die Sonne hinterm Alaska Mountains untergeht. Plötzlich höre ich Geräusche. Was ist das? Ein Wanderer mit Hund? Dann sehen wir ein Mountain Goat. Der starrt uns an. Wir Erstarrten starren zurück. Gerade hatte uns Maik vom Alpine Club erzählt, dass die Biester schon öfter einen Hiker aufgespiesst haben. Unser Vieh klettert dann weiter die Steine hoch. Wir atmen durch. Nun haben wir wieder in der Natur Einzigartiges gesehen. Ich hatte vergessen zu schreiben, dass wir am Cispus Pass drei weisse Coyoten gesehen haben. Sie spielten auf einem Schneefeld so etwas wie Fangen.

IMG_9407

Wir erreichen den Ridge Lake im Dunkeln, hiken mit Kopflampe ist nicht so meins. Da es so spät ist, Cowboy Campen wir. Das Dinner fällt kurz aus. Mitten im Rauch erwachen wir am nächsten Morgen, Tag 148,  zwei Feuer gibt es östlich vom Trail. Der PCT ist noch offen, doch sehr angenehm ist es auf dem Trail nicht. Die Luft riecht unangenehm, man hat das Gefühl, ständig husten zu müssen. Auch sehen wir nichts von der Landschaft, obwohl wir ständig Berge hochkraxeln, immer wieder über Felsen. Am Abend campen wir am Waptus River, mit Section Hikern. Wie immer hören sie gern unsere Storys, staunen über die europäische Gruppe. Anne sagt den ganzen Tag: I don’t wanna be a part of the Pinky Gang. Da lachen wir immer und sagen: You are a part now. ‚Unicorn‘ – der so heisst, weil er das Einhorn-Kuscheltier seiner Nichte mit auf dem Trail hat, hat das Stofftier auf meinen Schlafsack gelegt. Jeder darf mal kuscheln. Gerade als ich meine Stirnlampe ausschalten will, sehe ich einen Hiker kommen. Ich rufe: Adam? Und höre: Mom, ich hab so gehofft, dass ihr hier seid. Ich wusste, dass Adam aus Wrozlaw knapp hinter uns ist, nun sind wieder vier Hiker der Pinky Gang zusammen.

IMG_9405
Rauch über den Bergen

Das Frühstück dauert am nächsten Tag länger. Wir quatschen Adam aus und er uns. Dann starten wir am Tag 149 – 22 Meilen wollen wir bis zum Glacier Lake schaffen. Drei harte Anstiege liegen vor uns. Ich bin gut drauf und immer die Erste oben. Adam und Mike mache ich fertig, sie stöhnen. Sonst ist Anne auch schnell, aber sie hat zu viel Food im Rucksack. Ein Freund wollte sie ab Snoqualmie Pass begleiten, doch sie war zu früh da. Stefanie freut sich über das viele Essen. Anne bestellt bei mir Bratwurst und Sauerkraut. Ein halbes Jahr hat sie an der TU Dresden studiert, an Bratwurst und Sauerkraut erinnert sie sich gern. Am Abend, ich bin schon unten am See, ruft sie über die gesamte Bergwelt: Bratwurst und Sauerkraut. Der Glacier Lake, der Rest eines Gletschers, ist wunderschön. Leider sehen wir wegen des Rauchs unser Ringsum immer noch nicht.

IMG_9410

In der Nacht schlafe ich nicht gut, meine Knochen schmerzen. Ich war wohl doch etwas zu schnell.

Tag 150. Nur 14 Meilen bis Stevens Pass. Hier müssen wir einkaufen. Und wir wollen in einer Berghütte nächtigen, der ortsansässige Skiclub hat im Sommer für Hiker seine Hütte geöffnet. Ich bin langsam, Mike wartet auf mich, Stefanie ist mit Anne schon um 5 gestartet, sie wollen in Skykomish lunchen und kaufen auch für uns ein. Auf dem Trail treffe ich ‚Optimistic Turtle‘ – sie ist eine sehr bekannte Hikerin, weil sie in unserer Wanderer-App immer fleissig Infos über Wasser, Schlafplätze etc. veröffentlicht. Sie schaut mich an und fragt: Are you ‚Mom‘? Da muss ich lachen. Sie meint, sie hörte, dass ich in Hostels immer koche und mich um Verletzte kümmere. Auch an diesem Abend koche ich, wir sitzen alle wie eine Familie zusammen – und geniessen unseren gemeinsamen dramaturgischen Leitfaden, den PCT.

Ein Gedanke zu “Tag 146 – Tag 150 / KM 3660 – KM 3776 / PCT-Meile 2390 – 2462 /Von Snoqualmie Pass nach Skykomish / Bratwurst und Sauerkraut

Danke für die Unterstützung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s