#4 Gierig nach Gear

Als ich meinen ersten Blog über den PCT gelesen habe, mußte ich im Wörtbuch nachschlagen, was GEAR übersetzt heißt. Ich kannte nur TOP Gear – da geht es um Autos, ok – nicht zugelassen auf dem PCT. Ich fand: GANG, ZAHNRAD und AUSRÜSTUNG. Da man auf dem PCT sicher gut gerüstet sein muß, konnte es nur darum gehen. Ich las Wortkombinationen wie: Hyperlite Windrider, Passion Five, MSR Hubba NX, irgendwas mit Sawyer und Gossamer Gear …. man habe ich oft das Wörterbuch gewälzt.  Jetzt tippe ich mit Wissen viele dieser Worte und Kombinationen rascher als Storylines wenn in all den Blogs und PCT-Gruppen über Ausrüstung philosophiert wird. Und ich wurde gierig, bin gierig nach Gear. 

Anfang Januar – nach ausführlichen Recherchen – begann der Einkauf, online und direkt. Da Eva, meine PCT-Partnerin, ebenso viel gelesen hatte, bestellten und kauften wir meist im DUO ein. Und testeten gemeinsam.  Wir nutzen jeden Freiraum zum Proben. Sehr lustig: Auf dem Boden im Office (natürlich nach Feierabend) lagen Xlite und NeoAir (zwei  top genutzte Schlafmatten auf dem PCT, die eine dünner als dünn, die andere mit LUFT, aber sehr raschelnd) und ich bat unseren Head Realisator und Freund Daniel zum Probeliegen. Der drehte und wälzte und wendete und bog sich und stellte fest: Die gehen beide NULL. Dann kamen Rucksäcke an. Da wir noch kein Equipment hatten, füllten wir diese mit 12 Wasserflaschen und liefen Testrunden. Sehr ungemütlich und unförmig, aber ein Gefühl. Zu hoch, zu tief, zu kompliziert, Entscheidungen wurden getroffen. Es folgte das Kochgeschirr, wir kochten Tütensuppen! Dann kam mein Schlafsack, ein Passion Three. Ich stellte im Schlafzimmer die Heizung aus, öffnete die Fenster, draussen Minusgrade, drinnen 5 Grad. Ich fror! Also bestellte ich den Passion Five, das funktionierte. Dann wiederholte ich den Selbsttest at home mit ein paar Zelten. Ich glaube in diesen Tagen habe ich meine Gasrechnung für 2018 echt runtergeschraubt! 


IMG_7074

Der Rausch begann – bestellen, auspacken, testen, zurückschicken! Da habe ich mein Auto (Ich liebe meinen Mini!) schneller gekauft. Rascher mein Kleid für die Jugendweihe meines Sohnes ausgesucht (Mein Sohn: Mama, das geht gar nicht! Heh cool, take it!) Kompliziert fand ich die Suche nach den richtigen Trailschuhen – so viele Meinungen, Bewertungen. Jahre trug ich klassische, hohe Wanderschuhe, Mammuts. Die trägt keiner auf dem PCT. Alle genannten klangen nach RUNNING. Also ging ich mehr als ich rannte mit vielen Modellen (Muss mich immer noch entscheiden zwischen Brooks oder Dynafit…) – mit Einlagen. Es stapelten sich die Pakete, es wuchs die Unsicherheit. Irgendwann beschlossen Eva und ich auf UNS zu hören. Und mir halfen erfolgreiche PCTler, die schrieben, entspann Dich, hör auf Dich, nimm Lieblingssachen mit! Also ist meine nicht so leichte Lieblingsmütze im Gepäck und mein Hiddensee-Feuerzeug (Steffi, da denke ich immer an Dich, an uns, auf dem Boot, wie die Eiswürfel im Weinglas klingen) – und mal sehn, vielleicht sind noch ein paar Glücksgramm frei. 

Nach all dem Online-Stuff war es dann Zeit, Geschäfte zu erobern. Ich mein, ich weiß es von mir, man kann schon lange in Schuhgeschäften und Taschenläden verbringen. ABER: mein erster Besuch im Berliner GLOBETROTTER (mein Auto wurde abgeschleppt – puh) dauerte 6 Stunden! Für Zelt, Schlafsack, Kocher, Unterwäsche, Matte, Kopfkissen (Das Kopfkissen hab ich gerade wegen Gewicht aussortiert) und Kleinkram. Am lustigsten fand ich, dass wir einen Verkäufer trafen, der auch in diesem Jahr den PCT geht, wir tauschten Email-Adressen aus und der nette Typ schrieb sofort, was wir NICHT bei Globetrotter kaufen sollen. 

IMG_7483

Irgendwann habe ich mir dann eine Küchenwaage gekauft – nach Jahren kochen mit Auge, Gefühl und einfachem Messbecher – digitales Equipment in meiner Küche! Krise! Wieviel wiegt das denn? Ohje! Ich traf Entscheidungen zwischen Gefallen, Gefühl, Geschmack, Genauigkeit, Gewissen (Kosten!) und GEWICHT. Gierig nach perfekter Gear!

Jetzt bin ich ab und an abends mit vollem Gepack (Stuff plus Wasser ohne Essen – 11,6 kg) losgezogen- von daheim über die Danziger, Frankfurter, back – 6,8 km – meine normale Joggingrunde – sehe den von meinem Sohn eingerichteten Countdown auf mama-wandert.com – und denke: Ok, aber keine Berge!

IMG_5656

Eva (meine PCT-Partnerin, Freundin, Kollegin) ist 25 Jahre jünger. Eva – Gear ist finally – jetzt bin ich gierig nach Deinen Pepptalks! HYOH! ( Hike Your Own Hike – hat mir Michael Civrny erklärt – DANKE!)

Danke für die Unterstützung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s