#2 Party in der Jogginghose

Meine PCT-Partnerin Eva, wir starten beide am 10.4. und reden zur Zeit natürlich von nichts anderem, hat in irgendeinem Post auf der PCT-Facebook-Site CLASS OF 2017 gelesen, dass viele amerikanische Hiker zur Vorbereitung täglich auf dem Laufband bergan gehen. Ich bin ein paar Mal im Volkspark Friedrichshain den großen und den kleinen Bunkerberg hoch gegangen. Was wohl nicht reichen wird. Also habe ich meine McFit-Karte gesucht und gesucht und gefunden – sie glänzte noch richtig NEU. Die Besuche in der Muckibude sind trotz Vertragsabschluss als Motivation bisher zählbar an einer Hand. Also los. Ich bleibe erst mal etwas verwirrt vor dem McFit im Prenzlauer Berg stehen. Es steht John Reed dran. Puh – darf ich hier noch rein, glänzt ja schon von außen alles wie ein neuer Pfennig.

Und wer bitte ist John Reed, wenn schon Personalisierung dann richtig. Wir wußten ja auch wer hinter KERNER oder PILAWA oder SCHREINEMAKERS steckte, also sie noch talkten. Mein Karte funktioniert noch, es ist die gleiche Schranke – ansonsten ist alles anders. Weiß jedenfalls die nette Dame an der Rezeption, die sagen bestimmt Desk hier, wir wollen anders anders sein, ja dies wollen wir und sind wir.Ein neuer Mix aus Sport, Design und Musik. Also die selben Geräte, aber Löwenplastiken, falsche Bücher in Riesenregalen und die Decke soll an die in der  Sixtinischen Kapelle erinnern – nicht ihr ernst. Dazu Peitschen und anderes Zuchtmaterial an den Wänden – der Ausstatter muss Fifty Shades of Grey gelesen haben. Und dazu Musik – laut und laut. Sie werben hier auch mit – übersetze ich mal gleich für meine Eltern – Party in der Jogginghose! Versteh ich nicht, jeder trägt hier Riesen-Kopfhörer, um ja seine eigene Musik hören zu können!

Also rauf aufs Laufband – trotz Kronleuchter und Caesar-Köpfe in allen Größen – Stufe 15 (höchste) bergan geht es – 10 Minuten. Es ist anstrengend, aber reizt mich irgendwie, hoher Puls, rotes Gesicht, immer weiter immer weiter. Neben mir sind alle Geräte auf flach gestellt, muss komisch aussehen, wie ich hier so bergan rolle. Beim nächsten Abendessen mit meinem Sohn – wir treffen uns einmal die Woche zum Essen, entweder sucht er das Lokal aus, oder ich koche oder ich komme mit Speisen in seine WG – frage ich ihn, ob es eigentlich lächerlich wäre, wenn ich mein Ich-gehe-bei-John-Reed-den-Berg-hoch-Training mit meinem neuen gefüllten Wanderrucksack auf dem Rücken spezialiseren würde. Mama, sorry, das geht gar nicht, ganz klar ein NO.

Aber mich kennt doch da keiner?! Zwischen all dem Klimbim. Inzwischen bin ich 12 mal 45 Minuten auf dem Laufband gewesen. Ohne Rucksack. Kenne immer noch keinen, obwohl ich mittlerweile besser Luft bekomme und der Kopf nicht mehr ganz so rot wird.

2 Gedanken zu “#2 Party in der Jogginghose

Danke für die Unterstützung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s